10. Februar 2019 Keine Kommentare ars-stuttgart Allgemein, AUS DER WERKSTATT

Sehr viele Mercedes-Modelle rollen ohne Werks-Soundsystem vom Band. Die Ernüchterung kommt mit den ersten Tönen des Lautsprechersystems, es klingt langweilig und tonal eher nach Küchenradio als nach Mitteklasselimousine. Von den original-Einbauplätzen, die etwas unkonventionell angeordnet sind, dafür aber, richtige Bestückung vorausgestzt, ein homogenes Klangbild ermöglichen, ist nur ein Teil bestückt, man begnügt sich mit einem von zwei möglichen Basslautsprechern und verzichtet völlig auf die Hochtöner.

Mercedes Türverkleidung mit Lautsprecheröffnungen

Trotz gut plazierten Einbauplätzen und vorhandener Befestigungspunkten haben viele Mercedes-Modelle eine unbefriedigene Lautsprecherbestückung. Die Vorrüstung macht aber auch eine Nachrüstung recht einfach und günstig.

 

Die verbauten Lautsprecher sind schlechter Großserien-Standard. Der Subwoofer bringt es statt der möglichen 20cm gerade mal auf 16cm-Durchmesser. Die Mitteltöner mit Spezialbefestigung sind auf Wirkungsgrad und nicht auf Klang optimert. Ein Austausch ist hier aber nur mit fahrzeugspezifischen Lautsprechern empfehlenswert.

Vergleich zwischen dem Steg- und Mercedes Originalmitteltöner

STEG Lautsprechersystem (hier gezeigt im Vergleich mit dem Serienmitteltöner) bietet ordentlichen Klang und tolle Verarbeitung für vergleichsweise kleines Budget.

Das STEG-Lausprechersystem ist ein 2-Weg-Vollbereichssystem mit angepasster Frequenzweiche. Es kann als reines Austauschsystem eingesetzt werden, eignet sich in Verbindung mit passenden Subwoofern aber auch als hochwertiges und potentes Soundsystem. In diesem Fall empfiehlt es sich, das System durch eine aktive Frequenzweiche zu trennen oder gar durch einen DSP-Verstärker an den Innenraum auzupassen.

 

Austauschlautsprecher von Steg im Originalplatz

Dank passender Spezialbefestigung passt der Steg-Mitteltöner kinderleicht in den dafür vorgesehenen Platz hinter dem Lautsprechergitter.

Der Einsatz von Endstufen moderner Bauart macht es möglich, das Signal der Lautsprecheranlage über einen Hi/LO-Adapter direkt am Comand anzugreifen, elektroakustisch aufzubereiten, zu verstärken und den Lautsprechern zuzuführen. Bei dieser Anschlußvariante erhalten wir alle Signale wie Freisprech-Ton, Navigationsansagen und Warntöne und minimieren den Verkabelungsaufwand.

 

Mercedes C-Klasse-Türverkleidung

Die fertig montierte Sounderweiterung in der Mercedes C-Klasse. Nichts klappert durch fachgerechten Ab- und Anbau der Teile, und alle Komponenten sind völlig verdeckt eingebaut.

 

Dieses System belohnt mit deutlich besserer Brillianz und tonaler Ausgewogenheit und ist, gemessen am Aufwand, ein Schnäppchen!